Auf dem vorliegenden Grundstück im Gebiet Kirchfeld-Nord soll eine hochwertige Wohnanlage entwickelt werden. Die Bebauung soll ausschließlich in Form von Eigentumswohnungen vermarktet werden. Hohe räumliche und architektonische Qualität soll mit ebenso hoher Wirtschaftlichkeit in Einklang gebracht werden.

Das städtebauliche Konzept sieht eine in Einzelbaukörper aufgelöste Blockrandbebauung vor. Sechs Baukörper umschließen so einen räumlich gefassten Innenbereich. Der Innenhof wird durch die vorhandenen drei Roteichen geprägt. Der Mittelbereich des Innenhofes dient als Kinderspielplatz. Im östlichen Teil des Hofes ist ein Heckenraum geplant, der den Bewohnern als mögliche Begegnungsfläche dient. Zusätzlich zu den vorhandenen Roteichen sind zwischen den einzelnen Gebäuden weitere sechs großkronige und sechs mittelkronige Bäume vorgesehen.

Die Quartiersstraße ist hauptsächlich als fußläufige Erschließung geplant, kann jedoch zur Andienung der Gebäude auch befahren werden. Dem Innenbereich kommt eine wichtige Bedeutung hinsichtlich der Identifikation des Ortes zu. Die Flächen zwischen den Gebäuden auf der Nordseite des Baufeldes sind ausschließlich als private Grünflächen konzipiert.

Die Gebäude entwickeln sich über drei Vollgeschosse und sind mit einem Staffelgeschoss versehen. Sie sind als Zwei- oder Dreispänner geplant und hofseitig erschlossen. Der Schwerpunkt der Wohnungen liegt bei Drei- und Vierzimmerwohnungen. Die Freiflächen sind nach privaten und öffentlichen Flächen gegliedert und räumlich abgegrenzt.

Das einheitliche Grundkonzept der einzelnen Baukörper hinsichtlich der Wohnungstypologie, der Erschließung sowie der Gebäudeprofilierung ermöglicht ein einheitliches architektonisches Gesamtkonzept. Präzise Kubaturen, ausschließlich geschosshohe Fensterelemente und zur Verschattung und Verdunkelung notwendige Schiebeelemente bestimmen das Erscheinungsbild.

Mehrfachbeauftragung Kirchfeld-Nord, Karlsruhe

Standort:
Kirchfeld-Nord, Karlsruhe

Auslober:
Konversionsgesellschaft Karlsruhe mbH, Ettlinger-Tor-Platz 2, 76137 Karlsruhe

Wettbewerbsart:
Mehrfachbeauftragung

Bauherr:
Konversionsgesellschaft Karlsruhe mbH, Ettlinger-Tor-Platz 2, 76137 Karlsruhe

Entwurf:
Dipl.-Ing. Eberhard Fichter

Ergebnis:

1. Rang

Planung:
2009 bis 2010

Realisierung:
2010 bis 2011

Fertigstellung:
2011

Wohn- / Nutzfläche:
6.000 qm

Bruttobausumme:
10.000.000 €