Das Baufeld wird im Nordosten von der Rheinstraße, im Südosten von der Murgstraße und im Südwesten von der Briegelackerstraße umschlossen. Westlich des Baufeldes schließt sich entlang der Briegelackerstraße städtebaulich eine Zeilenbebauung aus mehrgeschossigen Wohngebäuden, vereinzelt auch Verwaltungsgebäuden an. Dieses Thema wird in dem vorliegenden Entwurf städtebaulich aufgenommen. Insgesamt entstehen 58 Wohneinheiten und 96 PKW-Stellplätze. Der parallel zur Murgstraße liegende fünf- beziehungsweise an der Einmündung Briegelackerstraße sechsgeschossige Baukörper bildet den neuen Auftakt der Zeilenbebauung, welche sich in das bestehende Wohngebiet hineinzieht und auch ein Gegenüber zu den benachbarten massiven Baukörpern bildet. Die beiden westlich eingefügten Baukörper staffeln sich in der Höhe so ab, dass sie sich in die bestehende Zeilenbebauung einbinden. Zur Aufnahme des Höhenunterschiedes zwischen der Rhein- und der Briegelackerstraße wird eine Gartenebene eingeschoben – so können zum einen die baulich erforderlichen Stellplätze überwiegend und annähernd niveaugleich von der Briegelackerstraße aus erschlossen werden. Zum anderen entsteht auf dieser Ebene eine intensiv begrünte Gartenebene, durch die die Räume zwischen den Zeilen aufgewertet werden. Die Grünräume können sowohl den dort angegliederten Wohnungen als private Grünflächen zugeordnet, als auch von den Bewohnern gemeinschaftlich genutzt werden. Diese Garagenebene ist in Nord-Südrichtung offen gestaltet, Rankgitter bilden den grünen Filter zwischen Stellplätzen und Straßenebene.

Wohnbebauung Murgstraße Baden-Baden

Standort:
Baden-Baden

Auslober:
GSE Gesellschaft für Stadterneuerung und Stadtentwicklung Baden-Baden mbH, Pariser Ring 37, 76532 Baden-Baden

Wettbewerbsart:
Hochbaulicher Realisierungswettbewerb

Entwurf:
Dipl.-Ing. Eberhard Fichter

Ergebnis:

2. Preis

Leistungsphasen:
1 - 2

Fertigstellung:
2020